Wir haben noch nie eine Software erlebt, die auf derart clevere Art und Weise die Kollaboration auf ein höheres Niveau führt.
BMW Group
  • Der modular aufgebaute Software Framework ermöglicht es, schnell und themenorientiert auf alle relevanten Wissensträger (Experten und Informationen) zuzugreifen.
  • Über semantische Wissensstrukturen werden diese „Knowledge Networks“ individuell für das Unternehmen angelegt und dynamisch visualisiert.
  • Damit haben die Benutzer die Möglichkeit, schnell und einfach kompetente Experten zu lokalisieren, Fragen an die richtigen Experten zu richten resp. von diesen zu bestimmten Informationen gezielt Feedback einzuholen, sowie Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen zu finden.
  • Der gezielte Zugriff auf die für den Erfolg von Geschäftsprozessen relevante Expertise ist damit gewährleistet.

Für den Erfolg eines Expertise Management-Projekts sind Branchen- und Prozess-Know-how in der Beratung sowie eine methodengestützte Implementierung unabdingbar. Gewissermassen das "Rückgrat" einer leistungsfähigen Lösung bleibt aber die Software. Ihr Funktionalitätenset, ihre Flexibilität und Stabilität, ihre Integrierbarkeit in eine vorgegebene IT-Umgebung, ihre Bedienerfreundlichkeit entscheiden über den Erfolg des ganzen Projekts. finebrain investiert deshalb einen substanziellen Teil ihrer Aufwände in die kontinuierliche Weiterentwicklung der eigenen Softwarelösung.

Die finebrain Software ermöglicht die Erstellung und dynamische Verwaltung von hierarchischen Wissensstrukturen ("Taxonomien"). Unterschiedlichste Informationsobjekte werden miteinander verknüpft und der strukturierte Zugriff auf das Wissen ermöglicht. Die jeweils für den konkreten Prozess erstellten taxonomischen Begriffsstrukturen bilden das Rückgrat der System-Intelligenz.